Etwas Großes beginnt in den meisten Fällen ganz klein. So war es auch bei der HAMMEL Recyclingtechnik GmbH. Mit nur 3 Mitarbeitern, einer kleinen Produktionshalle aber ganz viel Engagement wurde am Standort in Bad Salzungen am 15. Februar 1996 das Unternehmen gegründet. Jetzt kann die Firma HAMMEL schon stolz auf 20 Jahre zurückblicken.

Seit März 2016 hat die HAMMEL Recyclingtechnik GmbH die MSA Group als neuen Händler für den Lateinamerikanischen Vertriebsmarkt. Die private Unternehmensgruppe ist weltweit als Vertriebs- und Serviceorganisation tätig und hat Niederlassungen in Kolumbien, Bolivien, sowie in Ecuador, Brasilien und Mexico.

Die 31. bauma, Weltleitmesse für Bau-, Baustoff- und Bergbaumaschinen, Baufahrzeuge und Baugeräte, öffnete vom 11. bis 17. April 2016 in München wieder ihre Tore.

Am 27. April 2016 fand im Werk der HAMMEL Recyclingtechnik GmbH erneut ein großer DEMO DAY statt. Einen Tag lang wurden die neuesten Technologien und die verschiedenen Möglichkeiten der Zerkleinerung LIVE vor Publikum auf dem Bad Salzunger Werksgelände demonstriert. Die zahlreichen Kunden und Interessierte konnten das HAMMEL Portfolio wieder einmal LIVE erleben.

Die IFAT – Weltleitmesse für Umwelttechnologien – verzeichnete vom 30. Mai bis zum 3. Juni 2016, eine hohe internationale Präsenz und eine nochmals gestiegene Besucherzahl im Vergleich zu 2014. In diesem Jahr reisten rund 138.000 Besucher aus mehr als 170 Ländern zur Leitmesse für Wasser-, Abwasser-, Abfall- und Rohstoffwirtschaft an.

HAMMEL präsentierte sich in der ersten Jahreshälfte 2016 gleich auf zwei großen Messen in Las Vegas, NV, USA. Vom 4. bis zum 6. April 2016 fand in Las Vegas die internationale Fachmesse ISRI statt, welche vom US-amerikanischen Institute of Scrap Recycling Industries Inc. ausgetragen wird.

Nach dem der RED GIANT als Erlkönig getarnt auf der IFAT in München präsentiert wurde und seinen ersten LIVE Einsatz auf der KWF Tagung in Roding hatte, ging es gleich weiter zu verschiedenen Kunden und Interessenten in ganz Deutschland.

Das neue Elektro- und Elektronikgerätegesetz (ElektroG), welches vor einer Woche in Kraft getreten ist, soll Verbrauchern helfen, Elektronikschrott kostenlos zu entsorgen, da laut Europäischer Union elektronischer Abfall künftig umweltgerecht und ressourcensparend entsorgt werden muss.

Unsere Rubrik „Schreddern an außergewöhnlichen Orten der Welt“ führt diesmal nach Ghana, Westafrika. Die Landesfläche ist fast so groß wie die des Vereinigten Königreichs mit dessen Geschichte Ghana durch die Kolonialzeit eng verbunden ist. Ghanas Hauptstadt und dessen administratives Zentrum ist Accra mit ca. 2 Millionen Einwohnern.

Nach Demotouren in Süd- und Mitteleuropa, ging es diesmal mit dem RED GIANT in den Norden, nach Skandinavien. Vom 17.10.2016 bis zum 09.11.2016 hat der RED GIANT – VB 950 DK seine Reise unternommen.